«

»

Okt 13 2017

Ein weiterer Topfavorit zu Gast in der Gütti

Nach Arosa kommt mit Wetzikon bereits der zweite Hochkaräter innert Wochenfrist nach Weinfelden. Mit einer soliden und konzentrierten Mannschaftsleistung sind die Trauben aber durchaus nicht chancenlos.

Den Verantwortlichen des EHC Wetzikon ist es erneut gelungen, ein starkes Team zusammenzustellen. Die beiden gewichtigsten Abgänge von Brent Buchmüller und Gianni Brandi zum EHC Dübendorf konnten mit diversen Zuzügen wie Joshua Blasbalg von Dübendorf, Kevin Eggimann von Bülach und nicht zuletzt Timon Zuber, welcher nach zwei NLB-Saisons bei Winterthur zu Wetzikon wechselte, mehr als kompensiert werden. Trainer Roger Keller kann damit auf ein breites Kader und einen guten Mix aus jungen Spielern und Routiniers zurückgreifen.

Der bisherige Saisonverlauf verlief für die Zürcher Oberländer noch etwas durchzogen. Bellinzona und Wil wurden erwartungsgemäss mit 4:1 respektive 3:1 bezwungen. Überraschend kam dann aber die Niederlage gegen Uzwil, wo man nach zweimaliger Führung am Ende nach Penaltyschiessen zwei Punkte liegen lassen musste. Das letzte Spiel gegen Arosa entwickelte sich dann zum eigentlichen Spitzenkampf in der vierten Runde, und da hatten die Zürcher erneut das Nachsehen.

Bereits Mitte September trafen Weinfelden und Wetzikon im Rahmen der Vorbereitung aufeinander. Die Partie war bis zum Schluss hart umkämpft und Wetzikon gelang der siegbringende Treffer erst in der letzten Minute.

Die Trauben wollen nach dem letzten guten Heimspiel gegen Arosa sowie dem schönen Auswärtserfolg gegen Prättigau-Herrschaft den heimischen Fans erneut ein tolles Spiel zeigen und natürlich weitere Punkte holen.

Puckspender: Claude André Mages – Uhren, Schmuck, Juwelen – Weinfelden